Liebe Sportlerinnnen und Sportler,

 

herzlich willkommen zur 15. Deutschen Feuerwehr-Mannschaftsmeisterschaft (DFMM) im Fußball in der schönen Stadt Lübeck an der Trave.

Wieder einmal dürfen wir zu Gast sein bei der Feuerwehr Lübeck, die bereits 2006 die DFMM im Retten und Schwimmen und 2008 die DFMM im Volleyball ausgerichtet hat. Selbst mit dieser Meisterschaft hat die Feuerwehr Lübeck noch nicht genug, denn parallel finden schon die ersten Vorbereitung für die erneute Ausrichtung der DFMM im Retten und Schwimmen im nächsten Jahr statt.

 

Die Fußballer der Feuerwehr Lübeck erfüllen sich mit der Ausrichtung aber auch selbst einen Traum, denn noch nie durften sie an einer Endrunde der DFMM im Fußball teilnehmen. Wenn die Teilnahme an einer Meisterschaft mit den besten Mannschaften der Feuerwehren Deutschlands schon großartig ist, so wird dieses Gefühl sicher noch einmal gesteigert, wenn man dabei im Stadion an der Lohmühle des VfB Lübeck spielen darf.

 

Herzlichen Dank an die Organisatoren, dass sie für solch eine Sportstätte sorgen konnten.  Dankeschön zu sagen, gilt es aber für die gesamte Vorbereitung, für die nicht nur ein Amtsleiter sein Einverständnis geben muss, sondern wofür viele, viele Helfer notwendig sind. Danke, dass sich dieser Herausforderung zum wiederholten Male gestellt wurde.

 

Unsere DFMM sind geprägt von Feuerwehrleuten, die normalerweise ihren anspruchsvollen Dienst im abwehrenden Brandschutz, in der technischen Gefahrenabwehr und im Rettungsdienst an den Feuer- und Rettungswachen oder in den Abteilungen oder den Rettungsleitstellen versehen.

 

Für fitnesserhaltenden Dienstsport bleibt nicht immer ausreichend Zeit. Diese Teilnehmer hier stechen aber in Bezug auf ihre Leistungen im Fußball aus der Masse hervor. Dafür investieren sie viel Freizeit und Energie. Die Belohnung soll die Teilnahme an dieser Veranstaltung sein.

 

 Neben dem rein sportlichen Teil dieser Meisterschaft sollte auch der kollegiale bundesweite Austausch  nicht zu kurz kommen, um Freundschaften zu schließen und zu pflegen.

 

Ich wünsche allen Beteiligten eine erfolgreiche Veranstaltung, die uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Mit sportlichem Gruß

 

 

Sprecher der Arbeitsgruppe Gesundheitsmanagement und Sport in der AGBF
(AG GMS)